Startseite

Willkommen bei Kultur in Ostpreußen.

Es empfiehlt sich, zuerst die Beiträge Über dieses Netzportal und Stand der Dinge zu lesen. Danach dürfte es ausreichen, sich der Menüführung anzuvertrauen, um zu den Beiträgen von Interesse zu gelangen.

Diese Internetseite enthält die Namen vieler ostpreußischer Orte. Für Besucher, die mit der Topografie Ostpreußens weniger vertraut sind, gibt es hier einen externen Link zu einer hochauflösenden Karte aus dem Jahr 1939. Sie bildet die Verhältnisse nach der Wiedereingliederung des Memellandes, aber vor dem Beginn des Zweiten Weltkriegs ab. Viele ostpreußische Städte wurden 1938 umbenannt; ihre Namen germanisiert. Die Karte gibt in diesen Fällen die alte und die neue Bezeichnung an.

Die meisten Informationen dieses Portals sind im pdf-Format hinterlegt. Zum Öffnen ist ein entsprechendes Programm erforderlich, z. B. der kostenlos zugängliche Adobe Reader.